Ein Kampf gegen Windmühlen!

Ich gebe auf...

Ich schaffe es nicht meinen Aluhut abzugeben, aber ich bin müde als interessierter Laie den Partisanen-Kampf ständig weiter zu führen.

Kenne mich ganz gut mit in der Computerwelt aus. Mit ganz gut meine ich das klassische gefährliche Halbwissen! Bin halt seit dem Ende von MS-DOS und beginn von Windows 3.1 in diesem Bereich unterwegs. Da ich auch beruflich sehr viel mit Computern zu tun hatte Audio / Artwork / Webseiten / Shops / Organisation und Office! Usw. Viel per “Learning by doing”! Windows 95 & ME haben mich 10 Jahre meiner Lebenserwartung gekostet. Ab Windows 2000 habe war ein normales Arbeiten möglich abgesehen von kleinen Rückfällen. BTX war OK, und mit einem 14.4 Modem begann dann auch das Internet. Meine erste Domain habe ich registriert, da gab es noch kein GOOGLE! War halt nicht ganz so erfolgreich…

Am Anfang war alles neu und spannend. Die ersten Kämpfe wurden gegen den Internet Explorer geschlagen. Mozilla Firefox war damals der erste Schritt und Google war eine kleine bzw. große Revolution. Jaja, wir dachten alle am Anfang: Google wären die Guten! Ihr wisst schon - Don’t be evil! Die Suche war schon toll, aber Kalender und Gmail waren zu beginn wirklich einfach nur genial und “umsonst”. Naja dachte man am Anfang wirklich und vielleicht war das sogar. Na ja, im Nachhinein wohl jugendlicher Optimismus, aber das lässt sich als Alter Sack einfach sagen.

Die kleinen Kämpfe:

  • Gegen Internet Explorer (der wurde fast gewonnen)
  • Gegen Windows Microsoft
  • Von Anfang an gegen Facebook
  • Twitter ignoriert bis heute
  • Google-Dienste versucht zu vermeiden, aber wer ehrlich ist ,weiß ... nicht wirklich möglich! Es greifen extrem viele Webseiten auf diverse Google Funktionen zu. Neben den offensichtlichen kommen noch Fonts / Scripte / mobile Seiten etc. etc. hinzu. Wenn man alles rigoros blockt ist das WWW kaum noch nutzbar.
  • Mit Linux experimentiert aber aufgrund der beruflich Windows-Welt nie so richtig durchgezogen
  • in die Apple-Welt geschnuppert, aber hey der goldene Käfig war früh ersichtlich, aber vielleicht auch nur aufgrund des Preises oder anders gesprochen, wenn alle Tastenbefehle anders sind, fällt eine Umstellung schwer!
  • Alle Smartphone-Systeme mal durch! Mit dem Windows Handy dachte ich Microsoft kommt aus den Schuhen und habe tatsächlich fast zufrieden Exchange benutzt und alles war das erste Mal synchron), aber genau wie das gute Blackberry 10 ab ins Nirvana. Ihr wisst schon von wegen der Apps! Apropos: Nirvana ist einer meiner Lieblings-Apps
  • WhatsApp verweigert: schlicht weil es mir von Anfang an suspekt war, dass alle Kontakte / Adressbuch Daten irgendwohin geladen werden. Muss man dafür wirklich Datenschützer sein, um es als FALSCH zu empfinden, die Daten seiner Freunde / Bekannter und sonstiger Kontakte einfach komplett weiter zu geben! Na ja ohne Worte …Windmühlen halt…
  • gegen Amazon habe ich auf ganzer Linie verloren! Als Privatperson für mich voller Vorteile. Als Geschäftspartner unglaublich brutal und nicht empfehlenswert. Aber so ist es! Weil Amazon seinen Kunden guten Service bietet und entsprechend über die Plattform Umsätze generiert, können die entsprechenden Druck ausüben und die eigentlichen Händler klein halten. Na ja …. Ich weiß: ist nicht PC, aber wenn ich ein z.B. ein Karstadtfiliale betrete und ein Gespräch führe, bin nach 5 Minuten total bedient! Aber nicht so, wie ich es eigentlich wünschen würde um Amazon den Rücken zu kehren.

Ich gebe auf...

Was soll ich sagen!? … Unsere Gesetzgeber bekommen es nicht hin. DSGVO… selten so gelacht. Windows wohin man schaut (WIN10 + Office etc.) Jedem ist klar auch unseren Gesetzgebern was das bedeutet… na ja….

Gefühlt habe ich mehr als 40% meiner Zeit Online / Computer + X damit verbracht meine Privatsphäre zu schützen (und ich habe tatsächlich nicht zu verbergen, abgesehen als Hauptziel vor der Werbeindustrie unter dem Radar zu bleiben!)

und Anderen die Bedeutung zu erklären. Ihr wisst schon, nein ich habe kein WhatsApp ! … Nein Jabber/XMPP ist kein Klingelton Dienst … Nichts ist umsonst, deine Daten etc etc usw. . Schick mir eine SMS du hast doch eh ne Flatrate bei deinem Kreditvertrag ähh Smartphone-Tarif.

Habe nichts zu verbergen, aber habe das Gefühl, dass bei einer Einreise in die USA wieder zurückgeschickt werde, weil ich kaum Dienste zumindest nicht ohne Tarnung und schon gar nicht unter echtem Namen nutze und zumindest nicht ganz so einfach zu finden bin. Dabei bin ich nun wirklich unwichtig… aber ich weiß, was eine Verschlüsselung ist und nutze diese sogar!

Seit Edward Snowden kann nun wirklich keiner mehr sagen; wir habe es nicht gewusst…. Dachte am Anfang echt, so jetzt ist es offiziell, jetzt werden viele endlich was tun und sei es nur für sich selbst. Aber…. naja….

Habe also verloren und werde jetzt einfach fröhlich Google-Dienste etc. aktiv nutzen. OK Facebook, Whatsapp und Konsorten schaffe ich nicht… aber Google macht mir das Leben zumindest einfacher als Gegenleistung für meine Daten. Also nimm ich den Beelzebub! Hoffe die behalten die Daten wirklich für sich und nutzen es für Dritte nur anonymisiert, aber ok hoffen darf ich ja… hahaha - aber sollte klappen ist ja Geschäftsgrundlage.

...Ob man Edward Snowden noch ans Kreuz nageln wird? Würde mich interessieren, ob der Name in ein paar 100 Jahren noch bekannt sein wird… oder ob je nach Machtlage der Name aus der Geschichte gelöscht wird. Na ja, nicht mehr mein Thema...

Ich gebe auf und laufe einfach mal ein bisschen mit oder zumindest nebenher - Meine Halbwertszeit ist überschritten und ich bin zwar noch nicht Altersmilde aber Altersfaul!

Ich gebe auf...