Unix Befehle

Compiler

g++

  • -o Name der Ausgabe definieren, sonst standard Name
  • -03 Stufe der Optimierung
  • -E Präprozessor einzeln ausführen
  • -S Ausgabe des Compilers in Assembly Code
  • -c Ausgabe in object file
  • time Vor ./ um die Zeit zu stoppen

Navigieren

pwd print working directory
exit Terminal verlassen
ls Dateien anzeigen (akzeptiert auch Pfade)

  • -a Auch versteckte Dateien
  • -l Zusätzliche Informationen (Besitzer etc..)
  • -h Human readable

cp Copy

  • -r Rekursiv

mv Move
mkdir
rm

  • -r Auch Verzeichnis löschen

cat Zeigt Inhalt von Dateien (Auch mehrere)
less Wie cat nur übersichtlicher
grep <pattern> <datei> Grep Datei nach Pattern untersuchen

tar Verpacken von Dateien

  • -v Verbose(Zeigt Fehler)
  • -c Create
  • -x Xtract
  • -f folgender Dateiname ist Archiv
  • -z Zip (Zu nutzen bei Extrahieren oder Erstellen)

Dateirechte in Unix

Beispiel drwxr-xr-x

  • Erstes Symbol steht für:

    • - = Datei;
    • d = Verzeichnis;
    • l = Verweis / symbolischer Link;
    • c = Zeichenorientiertes Gerät;
    • p = FIFO-Datei;
    • b = Blockorientiertes Gerät;
    • s = Unix Domain Socket;
  • Veränderung:
    chmod
    u/g/o/a +/- rwx

passwd Passwort ändern

(Bis Folie 36 von IPK gemacht)