Erlebnisse aus dem Alltag oder nur ein kleines Tagebuch ...
712 words

2020-08-04

Online-Storage voll

Verdammt, jetzt habe ich die Datensicherung umgestellt und nun ist auch mein Online-Storage voll. Ich werde mich hier wohl mal auf die Suche begeben. Alterantiv stelle ich das vielleicht auch noch lokal um? --> So ist es. Ich habe die Sicherung nun auch lokal umgestellt und auf mehrere Festplatten (im Wechsel) verteilt und lagere diese an einem anderen Standort aus.

2020-08-02

Codeberg

Habe mich mit Git beschäftigt. Es ist ein wirklich mächtiges Werkzeug und ich kann verstehen, dass viele davon reden und es toll finden. Es macht das gemeinsame Arbeiten an einem Code viel einfacher und unterstützt ungemein.

Natürlich möchte jeder auch seinen eigenen Code einer breiten Masse zur Verfügung stellen und damit den Gedanken der FOSS unterstützen. Dafür braucht es eine entsprechende Plattform. Mein erster Gedanke war, auf die klassische GitHub-Plattform zu setzen. Nachdem ich mich ein wenig belesen habe, habe ich mich dann doch für Codeberg entschieden. Bei GitHub geällt mir nicht, dass es zu Microsoft gehört.

Ich bin also ab sofort auch hier: https://codeberg.org/puia

2020-08-01

Smartphone

Die ersten Schritte sind getan. Ich habe mich aus einer Vielzahl von Chaträumen und von diversen NewsFeeds verabschiedet.

TikTok

Das ist ja wieder mal typisch. Präsident Trump kommt um die Ecke uns sagt, man müsse "TikTok" verbieten, da der Dienst Daten an die Regierung (hier die chinesische) weitergibt. Da stelle ich mir natürlich die Frage, wann wir in Deutschland z. B. Facebook, Microsoft usw. verbieten, da diese Dienste auch Daten an ihre Regierung (hier die amerikanische) weitergibt? Achne, das ist hier ja anders. Das sind ja "Freunde"! :-)

Coden

Irgendwie scheint es zu klappen und ich kann mich beruflich verändern, so dass das Coden einen höheren Stellenwert bekommt. Ich freue mich darauf, da mich das Thema privat auch sehr interessiert, aber zeitlich irgendwie nicht dazu gekommen. Jetzt kann ich das miteinander verbinden.

2020-07-31

Aufräumaktion

Was für ein Durcheinander. Eine Webseite hier, eine Domain da, Webspace und ein Tor-Server an wieder einer anderen Stelle. Dazu kommen noch diverse Cloud-Geschichten und ein Wirrwar an Backupslösungen. Jetzt heißt es erst einmal Licht in das Chaos zu bringen und mich von Dingen trennen, welche ich nicht mehr brauche, um mich auf neue Dinge zu konzentrieren.

[x] Mitgliedschaften Onlinespiele gekündigt
[x] Nicht benötigten Webspace und Cloud-Geschichten gekündigt
[x] Nicht benötigte Domain gekündigt
[x] Neues Backupkonzept

Fokus

Da ich mich demnächst beruflich auch etwas verändern werde, wird sich mein Fokus auch verschieben. Weg von den reinen Spielerein im Zusammenhang mit dem Computer hin zu praktischen Anwendungen. Ich möchte mich gern intensiver mit Python auseinandersetzen, intensiver in Linux und Shell-Programmierung und natürlich an meinem Lieblingsthema Datenschutz festhalten.

Smartphone

Ich nutze mein Smartphone (Moto G6 Plus, LineageOS 17.1) zu viel! Es gibt einfach zu viele Dinge, die irgendwie Beachtung benötigen. Die Frage ist: Muss das so sein? Da gibt es Mails, NewsFeeds, Chatgruppen und soziale Netzwerke, welche irgendwie Aufmerksamkeit erfordern oder wollen. Man macht sich auch total fertig und schaut immer nach, da man Angst hat irgendwas zu verpassen. Selbst wenn, wäre das so schlimm? Was würde passieren, wenn ich mal eine Nachricht verpasse oder nicht direkt auf eine Nachricht reagiere? Ich sage einfach mal "gar nichts"! Wichtige Dinge werden aus meiner Sicht meist persönlich bzw. direkt am Telefon geklärt. Ich habe vor nicht all zu langer Zeit das Buch "Digitaler Burnout: Warum unsere permanente Smartphone-Nutzung gefährlich ist" von Alexander Markowetz gelesen. Das ist sehr aufschlussreich und hat mich nachdenklich gemacht. Jetzt sogar mehr denn jeh, da ich mitlerweile merke, wie abhängig ich eigentlich von meinem Smartphone bin. Das kann so nicht bleiben. Ich werde ab August 2020 einen kleinen Selbstversuch mit folgenden Punkten starten und meine (Miss-)Erfolge hier teilen.

  • mindestens 2 Stunden tägliche Smartphone-Auszeit
  • Deaktivierung/Flugmodus des Smartphones von 22 bis 6 Uhr
  • Prüfung und Reduzierung der genutzten Apps
  • Reduzierung der Inhalte/Gruppen bei den NewsFeeds und Chatgruppen

2020-07-29

Der Blog startet ...

Coole Sache, die Verknüpfung eines Blogs mit Standardnotes. Das muss ich doch direkt mal ausprobieren. :-)

So 100%ig weiß ich noch nicht, was ich damit anfangen kann und soll. Ich denke, dass ich einfach mal über Themen und Punkte berichte, welche mich beschäftigen und dann schau ich mal, wie sich die ganze Sache entwickelt.

Erst einmal noch etwas an den Einstellungen schrauben und ggf. das Layout etwas anpassen.