Die Sehnsucht nach dem Wesentlichen

@beno

Every breath we drew was Hallelujah (Leonard Cohen)

1,301 words

Guestbook
You'll only receive email when Die Sehnsucht nach dem Wesentlichen publishes a new post

Gottes tausend Namen

2008-12-18
2006-09-23
2020-01-16

  • All
  • Allah
  • Bewusstsein
  • Chi
  • Christos
  • Christus
  • Etwas
  • Erste Ursache
  • Freude
  • Geist
  • Gott
  • Gutheit
  • Iesus
  • Jahve
  • Jahwe
  • Jehoschua
  • Jesse
  • Jesus
  • JHWH
  • Kosmischer Spiegel
  • Kosmos
  • Körper
  • Liebe
  • Lust
  • Maschiach
  • Materie
  • Messias
  • Natur
  • Nichts
  • Qualität
  • Schöpfer
  • Schöpferische Kraft
  • Tao
  • Unbewusstes
  • Universum
  • Das Uranfängliche
  • Vater
  • Vergebung
  • Was der Fall ist
  • Welt

Gerd Ames: nahrung

unbekannter freund
damit wir nicht nur gichtfinger hinterlassen
und eisige sätze
damit die worte
zu orangen werden
zu fisch
zu reis
damit wir nahrung haben
für unterwegs
wollen wir nicht verkommen lassen
was wir geträumt haben
sondern
    "es"
mitehmen
in tüchern
in taschen
auf wagen

Kolophon

Dieses Gedicht wurde mir am 14. Dezember 1982 in Weingarten von meinem Zechkumpanen Gerd Ames eines Morgens Wort für Wort in die Feder diktiert, wobei er mir die Kleinschreibung, jeden Zeilenumbruch und die Einrückung exakt vorgab. Leider habe ich später vollständig den Kontakt verloren, sicher nicht nur aus Unachtsamkeit, sondern auch, weil mir sein Alkoholkonsum und seine Melancholie Angst machte.

Nichtsdestotrotz ist es nach wie vor das beste Gedicht, das ich kenne, und ich würde Gerd gerne für dieses Geschenk danken, das er mir und der Menschheit damit gemacht hat. Gerd, falls Du dieses liest: melde Dich bei mir. Bitte. Oder wenn jemand, das liest, die/der ihn kennt, und weiß, wo Gerd sich aufhält: schreib mir. Bitte.

Ralph Waldo Emerson: To laugh often and much

To laugh often and much;
to win the respect of the intelligent people
and the affection of children;
to earn the appreciation of honest critics
and endure the betrayal of false friends;
to appreciate beauty;
to find the best in others;
to leave the world a bit better
whether by a healthy child,
a garden patch,
or a redeemed social condition;
to know that one life has breathed easier
because you lived here.
This is to have succeeded.

Quelle: www.poemhunter.com/poem/to-laugh-often-and-much/

Übersetzung

Oft und viel zu lachen; den Respekt der intelligenten Menschen und die Zuneigung der Kinder zu gewinnen; die Anerkennung der ehrlichen Kritiker zu verdienen und den Verrat der falschen Freunde zu ertragen; die Schönheit zu schätzen; das Beste in den anderen zu finden; die Welt ein bisschen besser zu verlassen, sei es durch ein gesundes Kind, ein Gartenbeet, oder ein erlöster sozialer Zustand; zu wissen, dass ein Leben leichter geatmet hat
weil du hier gelebt hast.Das heißt erfolgreich gewesen zu sein.

Übersetzung: https://www.deepl.com/translator

Möglicherweise hat dieses Gedicht als Vorlage gedient:

Bessie Anderson Stanley: Success

*1879-03-25 – •1952-10-02

He has achieved success
who has lived well,
laughed often, and loved much;

who has enjoyed the trust of
pure women,

the respect of intelligent men and
the love of little children;

who has filled his niche and accomplished his task;

who has left the world better than he found it
whether by an improved poppy,
a perfect poem or a rescued soul;

who has never lacked appreciation of Earth's beauty
or failed to express it;

who has always looked for the best in others and
given them the best he had;

whose life was an inspiration;
whose memory a benediction.

Quelle: www.poemhunter.com/poem/success-50/

Max Ehrmann: Desiderata

Go placidly amid the noise and haste,
and remember what peace there may be in silence.
As far as possible without surrender
be on good terms with all persons.
Speak your truth quietly and clearly;
and listen to others,
even the dull and the ignorant;
they too have their story.
Avoid loud and aggressive persons,
they are vexations to the spirit.
If you compare yourself with others,
you may become vain and bitter;
for always there will be greater and lesser persons than yourself.
Enjoy your achievements as well as your plans.
Keep interested in your own career, however humble;
it is a real possession in the changing fortunes of time.
Exercise caution in your business affairs;
for the world is full of trickery.
But let this not blind you to what virtue there is;
many persons strive for high ideals;
and everywhere life is full of heroism.
Be yourself.
Especially, do not feign affection.
Neither be cynical about love;
for in the face of all aridity and disenchantment
it is as perennial as the grass.
Take kindly the counsel of the years,
gracefully surrendering the things of youth.
Nurture strength of spirit to shield you in sudden misfortune.
But do not distress yourself with dark imaginings.
Many fears are born of fatigue and loneliness.
Beyond a wholesome discipline,
be gentle with yourself.
You are a child of the universe,
no less than the trees and the stars;
you have a right to be here.
And whether or not it is clear to you,
no doubt the universe is unfolding as it should.
Therefore be at peace with God,
whatever you conceive Him to be,
and whatever your labors and aspirations,
in the noisy confusion of life keep peace with your soul.
With all its sham, drudgery, and broken dreams,
it is still a beautiful world.
Be cheerful.
Strive to be happy.

Quelle: Max Ehrmann, Desiderata, Copyright 1952 2018-04-04

Verbreitung

Frederick Ward Kates, der von 1956 bis 1961 Rektor (Pfarrer) von Old St. Paul’s war (einer Kirche in Baltimore), veröffentlichte Desiderata 1959 in einer Sammlung seiner Pfarrbriefe in dem Buch „Between Dawn and Dark“. Hier findet sich auch die korrekte Urheberangabe. Auf dem Umschlag dieses Buches steht, wie bei solchen Veröffentlichungen üblich, der Name der Kirche und ihr Gründungsjahr, hier also „From the Old Saint Paul’s Church, Baltimore, 1692“ („aus der alten St. Paul’s Kirche, Baltimore 1692“). Daraus wurde fälschlicherweise geschlossen – und es wird noch immer als Urban Legend kolportiert –, dass es sich um eine Inschrift in dieser Kirche handle und diese Weisheiten schon aus alter Zeit stammten. Der Text wurde aus dieser Falschannahme auch als public domain angesehen und millionenfach vervielfältigt.

Quelle: Wikipedia-Artikel Desiderata (Gedicht)