20 ­čĆę

Fr 22.04.2022

Zu gut gemeint. Waschmaschine piept morgens alle f├╝nf Minuten, weil ich sie zu stark bef├╝llt habe oder Haarb├╝schel im Sieb h├Ąngen oder sonstwas und ich stehe alle f├╝nf Minuten vom Schreibtisch auf und muss auf einen Knopf dr├╝cken!

Es nieselt. C. und ich wollten heute in die Marlene-Dietrich-Ausstellung, aber ich sehe pl├Âtzlich nicht ein, weshalb wir mit dem Fahrrad durch kalten Nieselregen fahren sollten. Wir gehen also spazieren und essen beim Vietnamesen um die Ecke. Unvorhergesehen unterhalten wir uns fast zwei Stunden. Warum habe ich dieses Date-Gef├╝hl? Weil wir f├╝r nach dem Essen zum V├Âgeln verabredet sind? Richtig verabredet, mit Kalender. Ist ein gutes Gespr├Ąch am Ende nicht immer nur ein Vorspiel? Wer sagt denn das?

Ich spreche nachmittags endlich mit dem Studiendekan des Produktions-Jahrgangs. Er unterst├╝tzt mich stark bei der Produktionssuche f├╝r meine Regie-├ťbung und ich soll ihm bis Sonntag mittag eine halbe Seite mit allen Infos schreiben. Fantastisch!

Zum Geburtstag eines Kommilitonen sitze ich abends in einer Bar. Zum ersten mal, seit ich ohne Alkohol lebe. Und es macht wirklich Spa├č, wobei ich gegen 22:00 nach Hause gehe, ich reagiere grunds├Ątzlich kompromisslos heute. Wenn mir ein Gespr├Ąch zu langweilig ist, setze ich mich weg.
Ich trinke zum ersten Mal Gin Tonic mit einem alkoholfreien Gin und bin angenehm vom Geschmack ├╝berrascht.

Vor dem Schlafen pople ich noch im Serienkonzept herum, sehr schleppend, jeden Satz lese ich zweimal. Und am Ende f├Ąllt mir doch nichts ein.


You'll only receive email when they publish something new.

More from Konglomerat
All posts